verschiedene bälle für mehr kreativität

mit kindern in allen altersklassen sollte mit unterschiedlichsten bällen trainiert werden. gross, klein, leicht, schwer, hart, weich, ...

speziell für die kleinen ist es aber unerlässlich, mit körperrelevanten bällen zu trainieren. oder möchte ein erwachsener mit kniehohen bällen passen, schiessen, dribbeln - viel spass beim übersteiger.

am besten einen eigenen ballsack mit unterschiedlichen bällen vorbereiten und zumindest einmal pro woche im training einsetzen.

das fördert die kreativität der kinder und gibt ihnen unterschiedliche erfahrungen (ballverhalten). und wer es mit kleinen bällen kann, kann es auch mit grossen - so einfach.

im sommer das balltraining auch barfuss (oder in socken) machen. das stärkt das koordinative wie taktille verhalten und macht zudem richtig spass.

kreativität muss spass machen, erlaubt sein. nein besser heruasgefordert werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen